Alle Kassen und Privat. In der Praxis und Online.

Für Erwachsene ab 18 Jahren.

Herzlich Willkommen in unserer Praxis für ganzheitliche Psychotherapie & Beratung

Entdecken Sie mit uns einen Ort der Veränderung und des persönlichen Wachstums durch Verhaltenstherapie, Schematherapie, psychologische Beratung und maßgeschneidertes Coaching.

Vielfältige Wege zur seelischen Gesundheit – Entdecken Sie unsere Therapien

Mit einem breiten Spektrum an therapeutischen Dienstleistungen bieten wir Ihnen maßgeschneiderte Unterstützung an.

Verhaltenstherapie (VT)

Entwickeln Sie mit uns Lösungsstrategien, die auf die Gegenwart und Zukunft ausgerichtet sind.

Schematherapie

Verstehen und heilen Sie alte Muster durch einen integrativen Therapieansatz.

Coaching

Stärken Sie Ihre berufliche Kompetenz durch psychotherapeutische Beratung.

Psychologische Beratung

Bewältigen Sie Lebensherausforderungen mit professioneller Unterstützung.

Besondere Angebote für Ihre Bedürfnisse

Unsere Dienstleistungen sind so individuell wie Sie – mit speziellen Angeboten für Versicherte und flexible Buchungsoptionen.

Freie Sprechstunden

Schnelle Hilfe ohne lange Wartezeiten für gesetzlich Versicherte.

MindDoc-Erstgespräche

Wir sind Partner der Barmer für ein umfassendes Erstgespräch in unserer Praxis.

KOMPASS-Programm

Wir bieten BKK-Versicherten eine fundierte Ersteinschätzung.

ADHS-Diagnostik

Spezialisierte Diagnostik und individuelle Beratung für ADHS bei Erwachsenen.

Sie stehen im Mittelpunkt

Ob Sie sich in einer Lebenskrise befinden, mit psychischen Herausforderungen kämpfen oder einfach nur nach professioneller Unterstützung in einem schwierigen Lebensabschnitt suchen – Kompass Psychotherapie ist für Sie da. Wir sind spezialisiert auf die Behandlung von Erwachsenen, die sich nach Veränderung sehnen und bereit sind, aktiv an der Verbesserung ihrer Lebensqualität zu arbeiten. Unsere Praxis steht offen für alle, die mit Angstzuständen, Depressionen, Stress, Burnout, Beziehungsproblemen oder beruflichen Herausforderungen zu kämpfen haben. Wir wissen, dass jeder Mensch und jedes Problem einzigartig ist – deshalb legen wir großen Wert darauf, die Therapie auf Ihre individuellen Bedürfnisse abzustimmen. Wenn Sie den Mut haben, den ersten Schritt zu machen, begleiten wir Sie mit Fachwissen, Empathie und dedizierten Therapieansätzen auf dem Weg zu einem erfüllteren Leben.

Ihre Vorteile bei
Kompass Psychotherapie

Online-Therapie Flexible

Therapiesitzungen von überall aus möglich.

Wissenschaftliche Methoden

Wir setzen auf aktuelle, wissenschaftlich fundierte Therapieverfahren.

Kontinuierliche Weiterbildung

Unser Wissen halten wir durch regelmäßige Fortbildungen stets aktuell.

Vernetzte Behandlung

Wir kooperieren eng mit Ärzten und anderen Versorgungseinrichtungen.

Zehntausende Sitzungen, hunderte begeisterte KlientInnen

Lesen Sie, wie wir anderen geholfen haben, und lassen Sie sich von ihren Erfahrungen inspirieren.

Mask
Weiterlesen
„Vielen Dank, ich gehe gestärkt und optimistisch in die Zukunft.“
Mask
Weiterlesen
„Sie versteht es, …die passenden Fragen zu stellen und leistet so Hilfe zur Selbsthilfe. Auch merkt sie sich, was man ihr erzählt und ist sehr aufmerksam.“
Mask
Weiterlesen
„Sehr gut betreut und sanft ans Ziel geführt.“
Mask
Weiterlesen
„Ich fühlte mich ernst genommen.“
Mask
Weiterlesen
„Durch die Gespräche mit ihr habe ich sehr viel über mich und mein Leben gelernt. Nach den Terminen gelang es mir mehr und mehr optimistisch in die Zukunft zu schauen.“
Mask
Weiterlesen
„Die Atmosphäre ist sehr freundlich, ruhig und sicher.“
Mask
Weiterlesen
„Immer wieder gerne, ich wurde immer herzlich empfangen und sie hatte jederzeit ein offenes Ohr.“
Mask
Weiterlesen
„Zielführend!“
Mask
Weiterlesen
„Die Zeit bei Frau Hänel hat mir sehr geholfen.“
Mask
Weiterlesen
„Vielen Dank, ich gehe gestärkt und optimistisch in die Zukunft.“

Beginnen Sie Ihren Weg zur Besserung

Vereinbaren Sie noch heute ein erstes Gespräch oder kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

Über Kompass Psychotherapie – Ihr Leitstern in stürmischen Zeiten

Kompass Psychotherapie steht für fachliche Kompetenz und menschliche Zuwendung. Wir, erfahrene Diplompsychologinnen und Psychotherapeutinnen, unterstützen Sie mit Verhaltenstherapie, Schematherapie, systemische Psychotherapie und psychologischer Beratung durch alle Lebensphasen. Unser Ziel: Ihre Lebensqualität zu steigern.

In unserer Praxis in Berlin sowie online über Videotherapie schaffen wir einen Raum, in dem Sie sich sicher und verstanden fühlen können. Dabei nutzen wir bewährte Methoden, um Ihnen effektive Strategien für den Umgang mit Ihren Herausforderungen an die Hand zu geben. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen und gemeinsam mit Ihnen positive Veränderungen in Ihrem Leben zu bewirken. Wenn Sie Fragen haben oder einen ersten Gesprächstermin vereinbaren möchten, stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Ihre Therapeuten - Professionell und persönlich

Unsere qualifizierten Therapeuten bei Kompass Psychotherapie stehen bereit, um Sie mit Fachwissen und Fürsorge zu unterstützen. In unserer Praxis treffen Sie auf ein vielfältiges Team, das sich Ihrer seelischen Gesundheit verschrieben hat.

Wir stellen bei Kompass Psychotherapie ein

Entdecken Sie unsere offenen Stellen.

Dipl.-Psych. Lina C. Obladen-Hänel

Psychologische Psychotherapeutin (VT) Praxisleitung

Dipl.-Psych. Lisa Bergmann

Psychologische Psychotherapeutin (VT)

Dipl.-Psych. Hannah Brast

Psychologische Psychotherapeutin (Systemische PT)

Dipl.-Psych. Maren Schmink

Psychologische Psychotherapeutin (VT)

M. Sc. Psych. Charlotte Wertz

Psychologische Psychotherapeutin (VT) i.A., Psychologin (Master), Sekretariatsleitung & Testdiagnostik

M.Sc. Psych. Andy Philippsen

Psychologischer Psychotherapeut (VT)

M. Sc. Psych. Sena Karnib

Psychotherapeutin i. A. (VT)

Elisa Friedrich

Psychologie-Studentin

Wir stellen bei Kompass Psychotherapie ein

Entdecken Sie unsere offenen Stellen.

Fragen & Antworten:
Ihr Wegweiser durch unsere Therapieangebote

Wie ist der Ablauf?

Jede Patient*in muss zuerst in der Sprechstunde ein erstes Gespräch mit einer Psychotherapeut*in geführt haben, bevor sie eine Behandlung in der Praxis oder in einer anderen Praxis beginnen kann (seit 2018 verbindlich vorgeschrieben). In der psychotherapeutischen Sprechstunde klären wir mit Ihnen insbesondere, welche psychischen Beschwerden Sie haben, wie diese einzuschätzen sind und ob Sie deshalb eine Behandlung benötigen. Dafür und zur Qualitätssicherung können bei Bedarf u. nach Absprache auch Fragebögen und psychologische Testverfahren eingesetzt werden. Eine Überweisung zur Sprechstunde ist nicht nötig! Wir informieren Sie über verschiedene Behandlungsmöglichkeiten und sprechen Empfehlungen zum weiteren Vorgehen und Hilfsangeboten aus. Hier können Sie direkt einen Termin buchen.

Sollte es Kapazitäten in der Praxis geben so können weitere Termine (z.B. probatorische Sitzungen, Akutbehandlung) ausgemacht werden. In den potentiell folgenden Sitzungen wird geprüft, ob „die Chemie stimmt“, also ob eine vertrauensvolle und tragfähige therapeutische Zusammenarbeit zwischen Ihnen und der Therapeutin möglich erscheint. Zudem dient diese Phase dazu, ein genaueres Bild von Ihnen, Ihrer Problematik und Lebensgeschichte zu bekommen und gemeinsam Ziele für die Therapie zu erarbeiten.

Sie haben weitere Fragen?

Dann nehmen Sie Kontakt auf und diese werden Ihnen beantwortet.

Online-Therapie

Sitzungen dauern ebenfalls 50min. Meine Onlinetherapie orientiert sich an den Methoden der kognitiven Verhaltenstherapie. Wir arbeiten dabei lösungs- und ressourcenorientiert, um mit Ihnen gemeinsam Lösungen für Ihr individuelles Problem zu finden. Unsere Arbeit verstehen wir als „Hilfe zur Selbsthilfe“. Die von mir verwendete Technologie schützt dabei durch starke Verschlüsselung und Peer-to-Peer-Verbindung die Vertraulichkeit unserer Gespräche. Einwilligungserklärung Tipps für die Online-Therapie:
– Suchen Sie sich eine Therapeutin, die zu Ihnen passt. Spüren Sie nach dem Erstgespräch nach, ob die „Chemie stimmt“.
– Nehmen Sie sich Zeit. Sowohl für die Therapie an sich als auch in der Bewertung der Fortschritte. Seien Sie geduldig mit sich.
– Sorgen Sie für eine ungestörte, ruhige Umgebung.
– Planen Sie Vor-und Nachbereitung mit ein.
– Prüfen Sie Ihre Internetverbindung.
– Testen Sie am besten Ihre Video- und Audioeinstellungen vor dem Gespräch.

Und auch wenn Sie noch ungeübt sind: gemeinsam schaffen wir das schon!
Ausnahmen und Grenzen der Onlinetherapie:
Manche Probleme wie z.B. akute psychische Krisen erfordern einen persönlichen und längerfristigen Kontakt. Bitte wenden Sie sich an den Krisendienst (https://www.berliner-krisendienst.de/ich-brauche-hilfe/) oder an niedergelassene TherapeutInnen.

Sie haben weitere Fragen?

Dann nehmen Sie Kontakt auf und diese werden Ihnen beantwortet.

Wann ist eine Psychotherapie ratsam?

Wer an einem seelischen Problem leidet und dieses allein nicht bewältigen kann, sollte sich ebenso wie bei körperlichen Erkrankungen nicht scheuen, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Der subjektive Leidensdruck ist meist der Anlass für die Aufnahme einer Psychotherapie. Je größer Ihre persönliche Bereitschaft ist, sich mit Ihren Problemen auseinander zu setzen und daran zu arbeiten, desto besser sind die Aussichten auf eine erfolgreiche Psychotherapie. Nehmen Sie unverbindlich Kontakt auf – wir beraten Sie gern!

Sie haben weitere Fragen?

Dann nehmen Sie Kontakt auf und diese werden Ihnen beantwortet.

Was ist Psychotherapie?

Psychotherapie ist die Behandlung von psychischen Störungen mit Krankheitswert (wie z. B. Depressionen, Ängste, Essstörungen oder psychosomatische Erkrankungen). Darüber hinaus werden psychotherapeutische Maßnahmen auch als Ergänzung zu medizinischen Behandlungen eingesetzt, etwa bei Tumor- oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Fünf therapeutische Verfahren sind wissenschaftlich anerkannt: Verhaltenstherapie (VT), analytische und tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, systemische Therapie sowie Gesprächspsychotherapie. Die ersten vier werden von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Psychotherapiephase

Die Therapiesitzungen finden in der Regel einmal wöchentlich statt und dauern jeweils 50 Minuten. Inhalte der Therapie sind Gespräche über Gedanken, Gefühle und Verhaltensweisen, über zwischenmenschliche Probleme und Konflikte, aber auch konkrete Übungen wie z.B. Entspannungsübungen, Rollenspiele oder Übungen zur Angstbewältigung. Alles, was Sie mir in den Sitzungen erzählen, wird streng vertraulich behandelt und unterliegt der gesetzlichen Schweigepflicht.

Sie haben weitere Fragen?

Dann nehmen Sie Kontakt auf und diese werden Ihnen beantwortet.

Welche Störungsbilder werden behandelt?

Aufgrund der methodischen Vielfalt ist die Verhaltenstherapie bei verschiedensten Störungsbildern anwendbar. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Angststörungen (z.B. Agoraphobie oder Panikstörung)
  • Depression (Burn-out)
  • Psychosomatische Störungen
  • Anpassungsstörungen
  • Essstörungen (z.B. Bulimie oder Binge Eating)
  • Persönlichkeitsstörungen (z.B. Borderline)

Aber auch unter anderen Umständen kann eine Psychotherapie sinnvoll sein. Das Behandlungsangebot wird auf Sie persönlich zugeschnitten, angepasst an Ihr Beschwerdebild und Ihre individuelle Zielvorstellung unter Berücksichtigung Ihrer Lebens- und Lerngeschichte.

Sie haben weitere Fragen?

Dann nehmen Sie Kontakt auf und diese werden Ihnen beantwortet.

Beantragung der Kostenübernahme für die Therapie

Wenn wir uns im Verlauf der Probatorik gemeinsam für den Beginn einer Verhaltenstherapie entschieden haben, werden wir einen Antrag auf Kostenübernahme bei Ihrer Krankenkasse stellen. Zudem wird für die Therapiebeantragung ein Konsiliarbericht Ihres (Fach-)Arztes (= Bericht über evtl. körperliche Beschwerden) benötigt. Die „eigentliche“ psychotherapeutische Behandlung beginnt, sobald die Zusage der Kostenübernahme durch die Krankenkasse vorliegt.

Sie haben weitere Fragen?

Dann nehmen Sie Kontakt auf und diese werden Ihnen beantwortet.

Was ist "Verhaltenstherapie"?

Die kognitive Verhaltenstherapie ist eine Therapieform, die besonders viel Wert auf die Arbeit an den aktuellen Beschwerden und Problemen legt. Neben der Vermittlung von Wissen über Ihre Erkrankung wird zunächst erarbeitet, wo und warum in der Lebensgeschichte bestimmte Verhaltens- und Denkweisen gelernt wurden. Meist ist es so, dass diese erlernten „Muster“ irgendwann einmal hilfreich waren, vielleicht, weil sie vor etwas geschützt haben. Nun kann es sein, dass die Muster heute zu Schwierigkeiten im Alltag führen und nicht mehr so sinnvoll sind wie damals. Kognitive Verhaltenstherapie zielt darauf ab, diese ungünstigen Verhaltensweisen und Denkmuster zu entdecken und zu verändern. Es gilt, die alten Muster durch neue und günstigere Strategien zu ersetzen. Dabei liegt der Fokus darauf, dass die Betroffenen mit therapeutischer Unterstützung das Handwerkzeug erwerben, die typischen Probleme eigenständig und langfristig zu bewältigen.

Schematherapie

Die Schematherapie stellt eine Erweiterung der kognitiv-verhaltenstherapeutischen Therapien um Elemente psychodynamischer Konzepte und anderer bewährter Therapieverfahren dar. Hierbei geht es um die Überwindung früher schmerzlicher Erfahrungen (der sogenannten Schemata), also darum, eingefahrene, belastende Verhaltensmuster zu erkennen und zu verändern und um eine Neuorientierung im Leben.

Sie haben weitere Fragen?

Dann nehmen Sie Kontakt auf und diese werden Ihnen beantwortet.

Was ist systemische Psychotherapie?

Systemische Psychotherapie ist ein therapeutischer Ansatz, der sich auf die Beziehungen und Interaktionen innerhalb von Systemen, wie Familien, Paaren oder Arbeitsgruppen, konzentriert. Dieser Ansatz basiert auf der Annahme, dass individuelles Verhalten und Erleben maßgeblich durch das soziale Umfeld und die Beziehungen zu anderen Menschen beeinflusst werden. In der systemischen Therapie wird der Klient nicht isoliert betrachtet, sondern als Teil eines größeren Systems. Der Therapeut arbeitet mit dem Klienten zusammen, um die Dynamiken und Muster innerhalb dieses Systems zu verstehen und zu verändern. Dabei werden nicht nur Probleme oder Symptome fokussiert, sondern auch Ressourcen und Lösungsmöglichkeiten, die im System vorhanden sind. Ein wesentliches Element der systemischen Therapie ist die Arbeit mit Kommunikationsmustern und Beziehungsdynamiken. Der Therapeut hilft dem Klienten, seine Rolle und seinen Einfluss innerhalb des Systems zu erkennen und zu verstehen, wie diese zur aktuellen Situation beitragen. Gemeinsam werden dann neue Perspektiven und Verhaltensweisen erarbeitet, die zu positiven Veränderungen im System führen können. Systemische Psychotherapie wird oft bei der Behandlung von Beziehungsproblemen, familiären Konflikten, Erziehungsfragen und bei der Arbeit mit Teams oder Organisationen angewendet. Sie ist flexibel und kann sowohl in Einzel- als auch in Gruppensettings durchgeführt werden.

Sie haben weitere Fragen?

Dann nehmen Sie Kontakt auf und diese werden Ihnen beantwortet.

Beratung – auch online möglich

Psychologische Beratung befasst sich mit allgemeinen Lebensproblemen, die die Bereiche Familie, Partnerschaft, Bildung, Erziehung, Beruf oder Gesundheit betreffen können. Im Gegensatz zur Psychotherapie werden Problembereiche ohne Krankheitswert bearbeitet. Psychologische Beratung kann Lebensprobleme lindern oder lösen aber auch psychischen Erkrankungen vorbeugen. Die Methoden meiner psychologischen Beratung gehen aus der Verhaltenstherapie hervor und sind wissenschaftlich fundiert. Die Dauer einer Beratung ist variabel und kann individuell nach Ihren Bedürfnissen gestaltet werden. Die Gebühren orientieren sich an der GOP (Gebührenordnung für Psychotherapeuten).

Die Vorteile einer Online-Beratung:
• Keine langen Wartezeiten
• Ortsunabhängig
• Professionell (Beratung durch eine ausgebildete Psychotherapeutin)

Sie haben weitere Fragen?

Dann nehmen Sie Kontakt auf und diese werden Ihnen beantwortet.

Coaching – auch online möglich

Coaching ist die professionelle, psychotherapeutische Beratung für den beruflichen Kontext (z.B. Stressmanagement, Kommunikationstraining, Motivationstraining, etc.). Haben Sie Fragen zum Thema berufliche Weiterentwicklung oder suchen Sie Rat bezüglich Ihrer nächsten Ziele? Coaching kann Ihnen helfen, blockierende Denk-, Gefühls- und Verhaltensschemata zu erkennen und zu verändern, wirksames Stressmanagement zu betreiben und neue Kraftfelder zu aktivieren. Die Dauer des Coachings ist variabel und kann individuell nach Ihren Bedürfnissen gestaltet werden. Die Gebühren orientieren sich an der GOP (Gebührenordnung für Psychotherapeuten).

Sie haben weitere Fragen?

Dann nehmen Sie Kontakt auf und diese werden Ihnen beantwortet.

Wie ist der Ablauf?

Wie ist der Ablauf?

Jede Patient*in muss zuerst in der Sprechstunde ein erstes Gespräch mit einer Psychotherapeut*in geführt haben, bevor sie eine Behandlung in der Praxis oder in einer anderen Praxis beginnen kann (seit 2018 verbindlich vorgeschrieben). In der psychotherapeutischen Sprechstunde klären wir mit Ihnen insbesondere, welche psychischen Beschwerden Sie haben, wie diese einzuschätzen sind und ob Sie deshalb eine Behandlung benötigen. Dafür und zur Qualitätssicherung können bei Bedarf u. nach Absprache auch Fragebögen und psychologische Testverfahren eingesetzt werden. Eine Überweisung zur Sprechstunde ist nicht nötig! Wir informieren Sie über verschiedene Behandlungsmöglichkeiten und sprechen Empfehlungen zum weiteren Vorgehen und Hilfsangeboten aus. Hier können Sie direkt einen Termin buchen.

Sollte es Kapazitäten in der Praxis geben so können weitere Termine (z.B. probatorische Sitzungen, Akutbehandlung) ausgemacht werden. In den potentiell folgenden Sitzungen wird geprüft, ob „die Chemie stimmt“, also ob eine vertrauensvolle und tragfähige therapeutische Zusammenarbeit zwischen Ihnen und der Therapeutin möglich erscheint. Zudem dient diese Phase dazu, ein genaueres Bild von Ihnen, Ihrer Problematik und Lebensgeschichte zu bekommen und gemeinsam Ziele für die Therapie zu erarbeiten.

Online-Therapie

Sitzungen dauern ebenfalls 50min. Meine Onlinetherapie orientiert sich an den Methoden der kognitiven Verhaltenstherapie. Wir arbeiten dabei lösungs- und ressourcenorientiert, um mit Ihnen gemeinsam Lösungen für Ihr individuelles Problem zu finden. Unsere Arbeit verstehen wir als „Hilfe zur Selbsthilfe“. Die von mir verwendete Technologie schützt dabei durch starke Verschlüsselung und Peer-to-Peer-Verbindung die Vertraulichkeit unserer Gespräche.EinwilligungserklärungTipps für die Online-Therapie:
– Suchen Sie sich eine Therapeutin, die zu Ihnen passt. Spüren Sie nach dem Erstgespräch nach, ob die „Chemie stimmt“.
– Nehmen Sie sich Zeit. Sowohl für die Therapie an sich als auch in der Bewertung der Fortschritte. Seien Sie geduldig mit sich.
– Sorgen Sie für eine ungestörte, ruhige Umgebung.
– Planen Sie Vor-und Nachbereitung mit ein.
– Prüfen Sie Ihre Internetverbindung.
– Testen Sie am besten Ihre Video- und Audioeinstellungen vor dem Gespräch.

Und auch wenn Sie noch ungeübt sind: gemeinsam schaffen wir das schon!
Ausnahmen und Grenzen der Onlinetherapie:
Manche Probleme wie z.B. akute psychische Krisen erfordern einen persönlichen und längerfristigen Kontakt. Bitte wenden Sie sich an den Krisendienst (https://www.berliner-krisendienst.de/ich-brauche-hilfe/) oder an niedergelassene TherapeutInnen.

Wann ist eine Psychotherapie ratsam?

Wer an einem seelischen Problem leidet und dieses allein nicht bewältigen kann, sollte sich ebenso wie bei körperlichen Erkrankungen nicht scheuen, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Der subjektive Leidensdruck ist meist der Anlass für die Aufnahme einer Psychotherapie. Je größer Ihre persönliche Bereitschaft ist, sich mit Ihren Problemen auseinander zu setzen und daran zu arbeiten, desto besser sind die Aussichten auf eine erfolgreiche Psychotherapie. Nehmen Sie unverbindlich Kontakt auf – wir beraten Sie gern!

Was ist Psychotherapie?

Psychotherapie ist die Behandlung von psychischen Störungen mit Krankheitswert (wie z. B. Depressionen, Ängste, Essstörungen oder psychosomatische Erkrankungen). Darüber hinaus werden psychotherapeutische Maßnahmen auch als Ergänzung zu medizinischen Behandlungen eingesetzt, etwa bei Tumor- oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Fünf therapeutische Verfahren sind wissenschaftlich anerkannt: Verhaltenstherapie (VT), analytische und tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, systemische Therapie sowie Gesprächspsychotherapie. Die ersten vier werden von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Psychotherapiephase

Die Therapiesitzungen finden in der Regel einmal wöchentlich statt und dauern jeweils 50 Minuten. Inhalte der Therapie sind Gespräche über Gedanken, Gefühle und Verhaltensweisen, über zwischenmenschliche Probleme und Konflikte, aber auch konkrete Übungen wie z.B. Entspannungsübungen, Rollenspiele oder Übungen zur Angstbewältigung. Alles, was Sie mir in den Sitzungen erzählen, wird streng vertraulich behandelt und unterliegt der gesetzlichen Schweigepflicht.

Welche Störungsbilder werden behandelt?

Aufgrund der methodischen Vielfalt ist die Verhaltenstherapie bei verschiedensten Störungsbildern anwendbar. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Angststörungen (z.B. Agoraphobie oder Panikstörung)
  • Depression (Burn-out)
  • Psychosomatische Störungen
  • Anpassungsstörungen
  • Essstörungen (z.B. Bulimie oder Binge Eating)
  • Persönlichkeitsstörungen (z.B. Borderline)

Aber auch unter anderen Umständen kann eine Psychotherapie sinnvoll sein. Das Behandlungsangebot wird auf Sie persönlich zugeschnitten, angepasst an Ihr Beschwerdebild und Ihre individuelle Zielvorstellung unter Berücksichtigung Ihrer Lebens- und Lerngeschichte.

Beantragung der Kostenübernahme für die Therapie

Wenn wir uns im Verlauf der Probatorik gemeinsam für den Beginn einer Verhaltenstherapie entschieden haben, werden wir einen Antrag auf Kostenübernahme bei Ihrer Krankenkasse stellen. Zudem wird für die Therapiebeantragung ein Konsiliarbericht Ihres (Fach-)Arztes (= Bericht über evtl. körperliche Beschwerden) benötigt. Die „eigentliche“ psychotherapeutische Behandlung beginnt, sobald die Zusage der Kostenübernahme durch die Krankenkasse vorliegt.

Was ist "Verhaltenstherapie"?

Die kognitive Verhaltenstherapie ist eine Therapieform, die besonders viel Wert auf die Arbeit an den aktuellen Beschwerden und Problemen legt. Neben der Vermittlung von Wissen über Ihre Erkrankung wird zunächst erarbeitet, wo und warum in der Lebensgeschichte bestimmte Verhaltens- und Denkweisen gelernt wurden. Meist ist es so, dass diese erlernten „Muster“ irgendwann einmal hilfreich waren, vielleicht, weil sie vor etwas geschützt haben. Nun kann es sein, dass die Muster heute zu Schwierigkeiten im Alltag führen und nicht mehr so sinnvoll sind wie damals. Kognitive Verhaltenstherapie zielt darauf ab, diese ungünstigen Verhaltensweisen und Denkmuster zu entdecken und zu verändern. Es gilt, die alten Muster durch neue und günstigere Strategien zu ersetzen. Dabei liegt der Fokus darauf, dass die Betroffenen mit therapeutischer Unterstützung das Handwerkzeug erwerben, die typischen Probleme eigenständig und langfristig zu bewältigen.

Schematherapie

Die Schematherapie stellt eine Erweiterung der kognitiv-verhaltenstherapeutischen Therapien um Elemente psychodynamischer Konzepte und anderer bewährter Therapieverfahren dar. Hierbei geht es um die Überwindung früher schmerzlicher Erfahrungen (der sogenannten Schemata), also darum, eingefahrene, belastende Verhaltensmuster zu erkennen und zu verändern und um eine Neuorientierung im Leben.

Was ist systemische Psychotherapie?

Systemische Psychotherapie ist ein therapeutischer Ansatz, der sich auf die Beziehungen und Interaktionen innerhalb von Systemen, wie Familien, Paaren oder Arbeitsgruppen, konzentriert. Dieser Ansatz basiert auf der Annahme, dass individuelles Verhalten und Erleben maßgeblich durch das soziale Umfeld und die Beziehungen zu anderen Menschen beeinflusst werden. In der systemischen Therapie wird der Klient nicht isoliert betrachtet, sondern als Teil eines größeren Systems. Der Therapeut arbeitet mit dem Klienten zusammen, um die Dynamiken und Muster innerhalb dieses Systems zu verstehen und zu verändern. Dabei werden nicht nur Probleme oder Symptome fokussiert, sondern auch Ressourcen und Lösungsmöglichkeiten, die im System vorhanden sind. Ein wesentliches Element der systemischen Therapie ist die Arbeit mit Kommunikationsmustern und Beziehungsdynamiken. Der Therapeut hilft dem Klienten, seine Rolle und seinen Einfluss innerhalb des Systems zu erkennen und zu verstehen, wie diese zur aktuellen Situation beitragen. Gemeinsam werden dann neue Perspektiven und Verhaltensweisen erarbeitet, die zu positiven Veränderungen im System führen können. Systemische Psychotherapie wird oft bei der Behandlung von Beziehungsproblemen, familiären Konflikten, Erziehungsfragen und bei der Arbeit mit Teams oder Organisationen angewendet. Sie ist flexibel und kann sowohl in Einzel- als auch in Gruppensettings durchgeführt werden.

Beratung – auch online möglich

Psychologische Beratung befasst sich mit allgemeinen Lebensproblemen, die die Bereiche Familie, Partnerschaft, Bildung, Erziehung, Beruf oder Gesundheit betreffen können. Im Gegensatz zur Psychotherapie werden Problembereiche ohne Krankheitswert bearbeitet. Psychologische Beratung kann Lebensprobleme lindern oder lösen aber auch psychischen Erkrankungen vorbeugen. Die Methoden meiner psychologischen Beratung gehen aus der Verhaltenstherapie hervor und sind wissenschaftlich fundiert. Die Dauer einer Beratung ist variabel und kann individuell nach Ihren Bedürfnissen gestaltet werden. Die Gebühren orientieren sich an der GOP (Gebührenordnung für Psychotherapeuten).

Die Vorteile einer Online-Beratung:
• Keine langen Wartezeiten
• Ortsunabhängig
• Professionell (Beratung durch eine ausgebildete Psychotherapeutin)

Coaching – auch online möglich

Coaching ist die professionelle, psychotherapeutische Beratung für den beruflichen Kontext (z.B. Stressmanagement, Kommunikationstraining, Motivationstraining, etc.). Haben Sie Fragen zum Thema berufliche Weiterentwicklung oder suchen Sie Rat bezüglich Ihrer nächsten Ziele? Coaching kann Ihnen helfen, blockierende Denk-, Gefühls- und Verhaltensschemata zu erkennen und zu verändern, wirksames Stressmanagement zu betreiben und neue Kraftfelder zu aktivieren. Die Dauer des Coachings ist variabel und kann individuell nach Ihren Bedürfnissen gestaltet werden. Die Gebühren orientieren sich an der GOP (Gebührenordnung für Psychotherapeuten).

Sie haben weitere Fragen?

Dann nehmen Sie Kontakt auf und diese werden Ihnen beantwortet.

Nehmen Sie Kontakt auf: Wir sind hier, um zu helfen.

MVZ Kompass Psychotherapie GmbH